Kosten

 

Die Kosten sind nicht mit den Kosten einer “normalen” Eigentums-Neubauwohnung zu vergleichen, denn zu den jeweiligen privaten Quadratmetern kommen ca. 200 qm Räume dazu, die wir gemeinschaftlich nutzen werden: Gemeinschaftsraum mit Küchenzeile, Mehrzweck Sport- und Spielraum, Sauna, Werkstatt, Gästeappartement, Stellplätze, außerdem der große gemeinschaftliche Garten.

Durch das Leben in der Gemeinschaft kann man ganz neu denken und kommt auch mit einer kleineren Wohnung gut aus, anders als in einer vergleichbaren Eigentumswohnung oder einem Haus. Man kann im Gemeinschaftsraum mit einer größeren Gästeschar feiern, braucht weniger Stellfläche für viele Dinge, die man gemeinschaftlich nutzen kann, Gäste können im gemeinschaftlichen Gästeappartement übernachten. Die Waschmaschine kann im Waschkeller Platz finden, ebenso wie das Fitnessgerät im Sport/Spielraum.

Mit Carsharing, Elektromobilität, gemeinsamer Nutzung von Geräten, Maschinen, Werkstatt etc., einem durchdachten Energiekonzept und durch die im Neubau geringeren Energiekosten können die eigenen laufenden Kosten deutlich reduziert werden.

 

Wir kalkulieren im Moment mit Gesamt-Herstellungskosten von 3000 € pro privatem qm. Das soll auch gleichzeitig unsere Obergrenze sein. Alle Kosten für die Gemeinschaftsräume, Stellplatz und Garten sind hier enthalten, ebenfalls die beim Kauf einer „normalen“ Eigentumswohnung noch hinzukommenden Posten Grunderwerbsteuer, Notar usw..

 

Als Rechtsform haben wir die GmbH & Co. KG = Wohn-KG gewählt. Die Gesamt-Herstellungskosten werden auf alle Parteien auf Basis der privaten qm umgelegt. Bei Eintritt in das Projekt wird ein Drittel der Kosten (auf Wunsch auch mehr) ins Projekt eingebracht. Die restliche Summe wird über einen Kredit finanziert, den die Wohn-KG aufnimmt, und an dessen Rückzahlung (Tilgung und Zins) sich die Parteien entsprechend ihres Kapitalbedarfes beteiligen.


Für die monatliche Belastung bedeutet das:

  • Der benötigte Rest-Betrag für die eigene Wohnung plus Kreditzinsen wird in monatlichen Raten an die Wohn-KG zurückggezahlt. Wenn der Kreditanteil einer Partei abbezahlt ist, entfallen diese Kosten.
  • Zusätzlich fallen für alle Mitwohnenden Gemeinschaftskosten (Hausgeld) an für Betrieb und Unterhalt der Gemeinschaftsräume und -anlagen, für Dienstleistungen wie z.b. Steuerberatungskosten sowie für Rücklagen. Im Moment können wir noch nicht abschätzen, wie hoch diese Gemeinschaftskosten sein werden. Andere Wohnprojekte liegen hier bei 2 bis 3 € pro Monat und Quadratmeter Wohnfläche, und es ist sehr wahrscheinlich, dass unsere Kosten sich auch in dieser Höhe bewegen werden.

Bei unserem Projekt verdient kein Investor, sondern es werden nur die tatsächlichen Kosten umgelegt.

 

Lesen Sie weiter zu unserem Konzept: bitte hier klicken.